post

„1:0 für ein Willkommen“ – DFB unterstützt Flüchtlingsarbeit von Fußballvereinen

Kreisvorsitzender Bernd Kettmann übergibt Spendenschecks an SV Kettenkamp und SV Nortrup

Mit drei Schecks über je 500 Euro und drei Fußbällen schaute unser Kreisvorsitzender Bernd Kettmann beim Sportverein Kettenkamp vorbei. Grund war die erfolgreiche Bewerbung vom SVK, dem SV Nortrup und Schwarz-Weiß Quakenbrück um eine Zuwendung der DFB-Stiftung Egidius Braun.

csm_2016-05-04-1-0_für_ein_Willkommen_d637318d90

Bildunterschrift: Gundolf Wehberg (erster Vorsitzender SV Nortrup), Bernd Kettmann (Vorsitzender NFV Kreis Osnabrück-Land), Muhammed Kenjo (Spieler A-Jugend SG SV Fortuna Eggermühlen-SV Kettenkamp-SV Nortrup) und Frank Kottmann (erster Vorsitzender SV Kettenkamp) freuen sich über die Würdigung des Engagements der Vereine für die Flüchtlingsarbeit durch die Egidius-Braun-Stiftung des DFB

„1:0 für ein Willkommen“ heißt das Unterstützungsprogramm für Flüchtlinge und Migranten, aufgelegt von der DFB-Stiftung Egidius Braun. Die nach dem Ehrenpräsidenten des Deutschen Fußballbundes (DFB) benannte Stiftung prämiert dabei Fußballvereine, die für Flüchtlinge aktiv sind. Sowohl in Kettenkamp als auch in Nortrup spielen Flüchtlinge Fußball, der 18-jährige Kettenkamper Muhammed Kenjo ist beispielsweise in der A-Jugend des Vereins aktiv. Die Unterstützung von 500 Euro kann von den Vereinen für den Kauf von Sportkleidung verwandt werden, von Sportschuhen oder auch Fußbällen. Gundolf Wehberg, erster Vorsitzender des SVN, und der erste Vorsitzend des SVK Frank Kottmann freuten sich über die Würdigung ihres Engagements auf diesem Gebiet durch die Egidius-Braun-Stiftung. Kettmann erläuterte, dass bereits sechs Vereine aus dem Fußballkreis die Unterstützung beantragt hätten. Schwarz-Weiß Quakenbrück konnte an dem Übergabetermin leider nicht teilnehmen, erhält den Spendenscheck aber selbstverständlich auch. In diesen Tagen erhält außerdem der TuS Bad Essen die finanzielle Förderung. „Ich freue mich auch im Namen meiner Vorstandskolleginnen und –kollegen sehr über den großartigen ehrenamtlichen Einsatz unserer Fußballvereine auch im Bereich der Flüchtlingsarbeit“ so Kettmann. „Es ist eine sehr gute Möglichkeit, über Fußball Integration zu erfahren; Beispiele gibt es von der Kreisliga bis hin zur Bundesliga.

post

Jubiläumsspiel | SV Nortrup (1990/1991) – VfL Osnabrück (Oldies)

Am 03. Juni 2016 um 18:30 Uhr findet das Jubiläumsspiel der Traditionsmannschaft des SV Nortrup aus dem Jahr 1999/1991 gegen die Oldies des VfL Osnabrück auf dem Nortruper Sportplatz statt. Es haben alle ehemaligen Spieler zugesagt. Für den VfL Osnabrück hat Tommy Reichenberger die Teilnahme einer guten VfL Mannschaft zugesagt.

Für das leibliche Wohl sorgt kräftig der Vorstand des SV Nortrup.

Namen: Hintere Reihe: v.l.: Günter Schwertmann (Betreuer), Josef Schulte, Karl-Heinz Piel, Hermann Kuhl, Jürgen Göwert, Jürgen Fischer, Christoph Peter, Ludger Schulte, Michael Hafer (Trainer), Rainer Lennartz (Betreuer) vordere Reihe v.l.: Hermann Wernsing, Thomas Fritsch, Jens Wachhorst, Bernd Kettmann, Volker Brengelmann, Jürgen Giese (Hacki), Stefan Lennartz. Es fehlt: Andreas Driftmeyer

Namen: Hintere Reihe: v.l.: Günter Schwertmann (Betreuer), Josef Schulte, Karl-Heinz Piel, Hermann Kuhl, Jürgen Göwert, Jürgen Fischer, Christoph Peter, Ludger Schulte, Michael Hafer (Trainer), Rainer Lennartz (Betreuer)
vordere Reihe v.l.: Hermann Wernsing, Thomas Fritsch, Jens Wachhorst, Bernd Kettmann, Volker Brengelmann, Jürgen Giese (Hacki), Stefan Lennartz. Es fehlt: Andreas Driftmeyer

Hier gibt es ein paar Zeitungauschnitte zu dem damaligen Spiel aus den Jahren 1990/1991:

post

Margret Müller vom Vorstand verabschiedet

Nach fast 30 Jahren zieht Margret Müller sich aus der Abteilung der Sportabzeichenabnahme zurück.
Als Anerkennung für ihre ehrenamtliche Tätigkeit bedankte sich der 1.Vorsitzende Gundolf Wehberg mit Blumen und einem Präsent.

Herzlichen Dank.

P1020885

Margret Müller wurde von Gundolf Wehberg für Ihre langjährige Arbeit geehrt

post

SV Nortrup verleiht 60 Sportabzeichen

In der zurückliegenden Sportabzeichenperiode erfüllten 60 Erwachsene und Jugendliche im SV Nortrup die Bedingungen für den Erwerb des Sportabzeichens.
Zur Übergabe der Fitnessnachweise trafen sich die Sportler im Vereinsheim. Der Vereinsvorsitzende Gundolf Wehberg verlieh 3 Fermilienurkunden, 33 Goldene, 24 Silberne und 3 Bronzene Sportabzeichen.
Regelmäßige sportliche Betätigung sind Grundlage für Fitness und Gesundheit, bereiten Spaß und Freude gemeinsam mit Anderen. Der SV Nortrup lädt auch 2016 zum Erwerb des Sportabzeichens ein. Vielfältige Wettkampfbedingungen machen es möglich, die persönlichen Leistungen zu prüfen.
Ansprechparntner sind: Elke Wellmann, Steffi Schuirmann und Marlis Middendorf.

post

Erweiterung im Vorstand

Während bei der jüngsten Generalversammlung des Sportverein Nortrup die Positionen des 2. Vorsitzenden (Arndt Dobelmann), des Kassieres (Stefan Peters) und der Schriftführerin (Lena Poppe) in ihren Ämtern wiedergewählt und bestätigt wurden, übernahm Verena Rothert die Position der Spartenleiterin Volleyball und Jörg Küthe die Postion des Platzwartets. Die technische Unterstützung um die Vereinstechnik & EDV wird in der kommenden Zeit Jonas Meyer übernehmen.  Vorsitzender Gundolf Wehberg bedankte sich am Ende bei allen Anwesenden und für die generelle Ehrenamtliche Arbeit im Sportverein. (Wir bitten für die schlechtere Bildqualität um Verzeihung)

 

post

Nikolausturnen 2015: Licht, Show und Talente

Das Nikolausturnen 2015 hatte für die zahlreichen Gäste wieder einiges zu bieten. Viel Mühe und Arbeit steckten die einzelnen Abteilungen und Mannschaften in die eigenen Showeinlagen. Außerdem bedankte sich Vorsitzender Gundol Wehberg bei dem Musikus Veranstaltungsdienst für die Bereitstellung der Licht und Tonanlage, wodurch die einzelnen Gruppen faszinierend in Szene gesetzt werden konnten. Außerdem galt weiterhin sein Dank an Marlis Middendorf, die seit Jahren das Programm und die eigentliche Gestaltung organisiert.  Die Bilder sind unter Bilder >> Nikolausturnen 2015 zu finden.

 

post

Sportlerball 2015 – Freddy Buse ist Sportler des Jahres

Der Vorstand des Nortruper Sportverein lud am vergangenen Wochenende wieder zum Sportlerball ein.
Ganz im Zeichen von vielen Danksagungen und Ehrungen stand der Abend.
Arndt Dobelmann, amtierend in der Position des zweiten Vorsitzenden, nahm in diesem Jahr
die Organisition in die Hand. Denn auch Vorsitzender Gundolf Wehberg bekam in diesem Jahr die Ehrung zur 40-jährigen Mitgliedschaft im Sportverein.
Dazu übergab ihm Arndt Dobelmann die goldene Vereinsnadel.
Andreas Renze, aktuell Spieler in der zweiten Herrenmannschaft bekam vom zweiten Vorsitzenden die silberne Vereinsnadel in silber
für seine 25-jährige Vereinsmitgliedschaft angesteckt.
Weiterhin wurde für ihre langjährige ehrenamtliche Mitarbeit im Sportverein, Birgit Rechtien mit der Urkunde
„10 Jahre Ehrenamt“   vom  Kreissportbund durch  Hans Wedegärtner geehrt.
Während Freddy Buse, Spieler und Trainer der zweiten Herren, als Sporler des Jahres gekührt wurde, verabschiedete der Vorstand
Reinhard Küster und Karin Macke für Ihre langjährige Ehrenamtliche Betreuung von Jugendmannschaften.
Weiterhin wurden Marion Macke und Lothar Adam ebenfalls verabschiedet; die zuletztgenannten waren nicht anwesend.
Die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft bekam Irmgart Haverkamp und Grünkohlkönig ist nun Gerd Rechtien.Nach der Verspeisung des Grünkohls sorgte das DJ-Team „BeatBrothers“ für gute Stimmung unter den anwesenden Sportlern und
Mitgliedern des Sportvereins. Auch das Fazit des Abends war klar, ohne Ehrenamtliche Arbeit zahlreicher Personen, kann
und wird so ein Verein nicht funktionieren. Dafür sprach der Vorstand vielmals seinen Dank aus.Bilder sind >>>hier zu finden!