Wir blicken zurück: 1. Herren 1982/83 wird Vizemeister

Ein besonderes Jahr in der Fußballgeschichte des SV Nortrup war sicherlich die Saison 1982/83. Der 1. Herren um Gerd Lünnemann wäre es fast gelungen, in nur vier Saisonjahren von der 2. Kreisklasse bis in die Bezirksklasse vorzudringen. Eine selten dagewesene Fußballbegeisterung hatte Nortrup gepackt. Wichtig war der geglückte Start als Neuling in der Kreisliga. Nach zehn Spieltagen lag unsere 1. Mit 15:5 Punkten auf dem 2. Platz. Punktgleich mit der 1. aus Fürstenau., die den 1. Platz innehatte. Zur Halbserie führe man mit 23:7 Punkten vor Kalkriese (19:11) das Feld an und wurde Herbstmeister. Auch in der Rückrunde marschierte die 1. Herren aus Nortrup weiter erfolgreich weiter. Jedoch verlor man zu Hause gegen Fürstenau (0:2) und dann das entscheiden Spiel gegen Eggermühlen (1:2) und wurde Vizemeister. Diese Vizemeisterschaft berechtigte unsre 1. Herren zu Aufstiegsspielen um den Einzug in die Bezirksklasse. Der Grundstein wurde mit einem klaren 3:1 Erfolg über Spvg. Brandlecht/Hestrup gelegt. Das entscheidende Spiel fand dann in Lechede (Kreis Emsland) statt. Dort verlor am sehr unglücklich mit 2:1 Toren, welches entscheidende Tor in der 95 Minute viel. Die große Sensation blieb aus. Trotz der Enttäuschung, fing Gerd Lünnemann die Mannschaft wieder auf und man spiele in den kommende Saisons weiter gute Platzierungen ein. Nach der Saison 1984/85 beendete Gerd Lünnemann seine Trainerarbeit und wechselte in den Jugendbereich. Er legte aber eine fabelhafte Bilanz vor und so den Grundstein für weiter erfolgreiche Fußballjahre.