Am vergangenen Sonntag fand die Fussball-Dart Aktion der ersten und zweiten Herren statt.

Auf Anregung von Eduard Banko und mit Unterstützung von Dietmar Herrmann,
Gerd Wallmann und Dieter Völpel, wurde ein Treffen organisiert.
60. Jahre nach dem Erfolg der A-Jugend Meisterschaft sah man sich wieder.
Man traf sich im Vereinsheim des SV Nortrup. Diese große Ereignis ließ sich
der Bürgermeister von Nortrup, K-H. Budke und der 1. Vorsitzende des
Sportvereins, G. Wehberg nicht nehmen um diese Mannschaft zu begrüßen.
Bei kühlen Getränken und  einer Planwagenfahrt durch die Gemeinde Nortrup,
wurden alte Anekdoten und Erinnerungen ausgetauscht.

Am vergangenen Wochenende wurde die Überdachung der Vereinsheim-Terasse gebaut. Viele zahlreiche Helfer um Bauleiter Ingo Westendorf trafen sich bereits am Donnerstag um die ersten Arbeiten zu vollrichten.

Am Freitag und am Samstag kamen die Fachleute Klaus und Matthias Gehrke und vollendeten das Bauwerk mit weiteren helfenden Händen. Der gesamte Bau und die Materialien konnten durch das Unternehmen Innogy – Innogy Aktion vor Ort finanziert und umgesetzt werden; ein großer Dank gilt hiermit Thomas Wellbrock – vertretend für den Sponsor und Ingo Westendorf, der das Projekt umgesetzt hat.

Kreisvorsitzender Bernd Kettmann übergibt Spendenschecks an SV Kettenkamp und SV Nortrup

Mit drei Schecks über je 500 Euro und drei Fußbällen schaute unser Kreisvorsitzender Bernd Kettmann beim Sportverein Kettenkamp vorbei. Grund war die erfolgreiche Bewerbung vom SVK, dem SV Nortrup und Schwarz-Weiß Quakenbrück um eine Zuwendung der DFB-Stiftung Egidius Braun.

„1:0 für ein Willkommen“ heißt das Unterstützungsprogramm für Flüchtlinge und Migranten, aufgelegt von der DFB-Stiftung Egidius Braun. Die nach dem Ehrenpräsidenten des Deutschen Fußballbundes (DFB) benannte Stiftung prämiert dabei Fußballvereine, die für Flüchtlinge aktiv sind. Sowohl in Kettenkamp als auch in Nortrup spielen Flüchtlinge Fußball, der 18-jährige Kettenkamper Muhammed Kenjo ist beispielsweise in der A-Jugend des Vereins aktiv. Die Unterstützung von 500 Euro kann von den Vereinen für den Kauf von Sportkleidung verwandt werden, von Sportschuhen oder auch Fußbällen. Gundolf Wehberg, erster Vorsitzender des SVN, und der erste Vorsitzend des SVK Frank Kottmann freuten sich über die Würdigung ihres Engagements auf diesem Gebiet durch die Egidius-Braun-Stiftung. Kettmann erläuterte, dass bereits sechs Vereine aus dem Fußballkreis die Unterstützung beantragt hätten. Schwarz-Weiß Quakenbrück konnte an dem Übergabetermin leider nicht teilnehmen, erhält den Spendenscheck aber selbstverständlich auch. In diesen Tagen erhält außerdem der TuS Bad Essen die finanzielle Förderung. „Ich freue mich auch im Namen meiner Vorstandskolleginnen und –kollegen sehr über den großartigen ehrenamtlichen Einsatz unserer Fußballvereine auch im Bereich der Flüchtlingsarbeit“ so Kettmann. „Es ist eine sehr gute Möglichkeit, über Fußball Integration zu erfahren; Beispiele gibt es von der Kreisliga bis hin zur Bundesliga.

32 Gruppen waren bei der zehnten Tanz- und Gymnastikschau in der Schlosswallhalle in Osnabrück vertreten.

Am 13.03.2016 waren die “ Hot Steps“ und die Gruppe “ Just for Fun“ des SV Nortrup wieder mit viel Spaß dabei . Mit dem Turntiger, der Werbung für das anstehende Turnfest in Göttingen machte, gab es dann noch ein Gruppenfoto.

Das Nikolausturnen 2015 hatte für die zahlreichen Gäste wieder einiges zu bieten. Viel Mühe und Arbeit steckten die einzelnen Abteilungen und Mannschaften in die eigenen Showeinlagen. Außerdem bedankte sich Vorsitzender Gundol Wehberg bei dem Musikus Veranstaltungsdienst für die Bereitstellung der Licht und Tonanlage, wodurch die einzelnen Gruppen faszinierend in Szene gesetzt werden konnten. Außerdem galt weiterhin sein Dank an Marlis Middendorf, die seit Jahren das Programm und die eigentliche Gestaltung organisiert.  Die Bilder sind unter Bilder >> Nikolausturnen 2015 zu finden.

Der Vorstand des Nortruper Sportverein lud am vergangenen Wochenende wieder zum Sportlerball ein.
Ganz im Zeichen von vielen Danksagungen und Ehrungen stand der Abend.
Arndt Dobelmann, amtierend in der Position des zweiten Vorsitzenden, nahm in diesem Jahr die Organisition in die Hand. Denn auch Vorsitzender Gundolf Wehberg bekam in diesem Jahr die Ehrung zur 40-jährigen Mitgliedschaft im Sportverein. Dazu übergab ihm Arndt Dobelmann die goldene Vereinsnadel.
Andreas Renze, aktuell Spieler in der zweiten Herrenmannschaft bekam vom zweiten Vorsitzenden die silberne Vereinsnadel in silber
für seine 25-jährige Vereinsmitgliedschaft angesteckt.
Weiterhin wurde für ihre langjährige ehrenamtliche Mitarbeit im Sportverein, Birgit Rechtien mit der Urkunde
„10 Jahre Ehrenamt“   vom  Kreissportbund durch  Hans Wedegärtner geehrt.
Während Freddy Buse, Spieler und Trainer der zweiten Herren, als Sporler des Jahres gekührt wurde, verabschiedete der Vorstand
Reinhard Küster und Karin Macke für Ihre langjährige Ehrenamtliche Betreuung von Jugendmannschaften.
Weiterhin wurden Marion Macke und Lothar Adam ebenfalls verabschiedet; die zuletztgenannten waren nicht anwesend.
Die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft bekam Irmgart Haverkamp und Grünkohlkönig ist nun Gerd Rechtien.Nach der Verspeisung des Grünkohls sorgte das DJ-Team „BeatBrothers“ für gute Stimmung unter den anwesenden Sportlern und
Mitgliedern des Sportvereins. Auch das Fazit des Abends war klar, ohne Ehrenamtliche Arbeit zahlreicher Personen, kann
und wird so ein Verein nicht funktionieren. Dafür sprach der Vorstand vielmals seinen Dank aus.Bilder sind >>>hier zu finden!