Da es die Corona-Lockerungen zulassen und die Samtgemeinde die Sperrung von Sporthalle und Sportgelände aufgehoben hat, können einige Abteilungen wieder in den Betrieb einsteigen. Da die Inzidenz im Landkreis Osnabrück aktuell unter 35 liegt, ist auch der Hallensport wieder gestattet. Laut §16 (Landesverordnung Niedersachsen, Infektionsschutzgesetz) kann kontaktfreier Indoor-Sport mit unbegrenzten Teilnehmern stattfinden, Kontaktsport mit bis zu 30 Sportlern. Ein negatives Testergebnis wird aktuell nicht verlangt. Allerdings behalten wir uns aktuell vor, die Duschen vereinsintern bis auf weiteres noch geschlossen zu halten. Nur das Umziehen in den Umkleiden ist derzeit gestattet.

Auf dieser Seite informieren wir laufend über die einzelnen Sparten und die Rückkehr in den Sportbetrieb:

Tanzen

Jazztanz-Gruppe: Donnerstag, 03.06.2021 20 Uhr

Fitness/Gesundheitssport

Mollig+Fit: Montag, 06.06.2021 19 Uhr

Bodyforming: Dienstag, 08.06.2021 18:15 Uhr

Step-Aerobic: Dienstag, 08.06.2021 19:15 Uhr

Fit-Durchs-Jahr: Dienstag, 08.06.2021 20:15 Uhr

Volleyball

U14: Montag 17-18.30 Uhr

U16: Montag 17-18.30 Uhr

U20: Montag 18.30-20.00 Uhr, Freitag 17-18.30 Uhr

  1. Damen: Montag 18.30-20.00 Uhr, Freitag 19-20.30 Uhr
  2. Damen: Montag 20.00-21.30 Uhr, Freitag 17-18.30 Uhr

Fußball

Erste + Zweite Herrenmannschaft, Dienstags von 19:00-21:00 Uhr und Freitags von 18:30-20:30 Uhr

Tischtennis

Turnen

Eltern-Kind-Turnen (Rasselbande), Mittwoch 09.06.2021 16 Uhr

Kinderturnen, Donnerstags 15:00 Uhr

Schulkinderturnen, Donnerstags 16:00 Uhr

Gymnastik-Gruppe, Donnerstags 18:00 Uhr

Karate

Sechs Jahre hat uns unsere alte Homepage gute und treue Dienste erwiesen. Seite heute erstrahlt sie allerdings in einem neuen, frischen und übersichtlichen Gewand. Damit wollen wir Euch noch besser über unsere Vereinsarbeit und Aktionen informieren.

An dieser Stelle vielen Dank an die Firma 2CONCEPTS aus Fürstenau für die grafische und technische Umsetzung.

Wir hoffen, dass es die Corona-Pandemie bald wieder zulässt und wir auch regelmäßig über unsere Abteilungen hier berichten können.

… um unser ehemaliges Vereins- und langjähriges Vorstandsmitglied und Vorsitzenden Jürgen Wachhorst. Jürgen war von 1988 bis 1993 2.
Vorsitzender und von 1993 bis  2001 1.Vorsitzender unseres Vereins. Unser Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie.

Liebe Sportfreunde, aufgrund der aktuellen Corona-Lage – auch bei uns im Nordkreis – haben wir uns dazu entschlossen bis auf Weiteres den gesamten Sportbetrieb in Nortrup – vorerst für die gesamte KW44 einzustellen. Dies betrifft alle Sparten, alle Trainingseinheit und alle Freundschafts- und Pflichtspiele. Eine neue Betrachtung der aktuellen Lage wird vom Vorstand am kommenden Sonntag durchgeführt und danach entschieden wie es im SV Nortrup – und generell weitergeht.

Der Zutritt zum Sportgelände ist in ab sofort untersagt!

Lasst uns gemeinsam nun das Infektionsgeschehen eingrenzen, damit wir demnächst wieder gemeinsam in den Normalbetrieb einsteigen können.

Bleibt gesund,

Euer Vorstand

In den letzten Wochen hat sich der Vorstand Gedanken zum Thema Corona gemacht und einiges ausgearbeitet. Wir sind nun zu folgendem, wichtigen Entschluss gekommen:

Alle Zuschauer sind bei uns herzlich willkommen, müssen sich jedoch registrieren und ihren eigenen Stuhl (Klappstuhl, Campingstuhl o.ä.) mitbringen. Stehplätze sind nicht erlaubt, alle Zuschauer müssen sitzen. Dabei kann auch der Tribünenbereich benutzt werden, solange alle Besucher sitzen und den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Das Registrieren kann entweder analog erfolgen (Liste auf dem Sportgelände) oder über die App eGuest. Der QR-Code kann hier heruntergeladen, oder auf dem Sportplatz eingescannt werden.

Alle weiteren Regelungen sind in >>>hier aufgelistet.

(Aus der Neuen Osnabrücker Zeitung /BKR v. 04.09.19 – B. Middendorf)

Eine große Bildergalerie ist hier zu finden.

Nortrup. Die Traditionsmannschaft des SV Werder Bremen hat das Jubiläumsspiel gegen eine Auswahl des SV Nortrup mit 10:1 gewonnen. Das Fußballspiel vor 1000 Zuschauern war der Höhepunkt der Feierlichkeiten anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SV Nortrup, der bei einem Festakt verdiente Mitglieder ehrte und einen ereignisreichen Tag mit einer Open-Air-Party ausklingen ließ.

Continue reading „100 Jahre – Das Jubiläumsfest“

Als neuer Spielertrainer kam Michael Hafer 1989 nach Nortrup
Er hatte vorher die A –Jugend des BV Quakenbrück überaus erfolgreich betreut. Um langfristig
planen zu können, leitete Michael eine weitere Verjüngung des Team sein. Ähnlich wie unter Werner
Pause konnte von einer so jungen Mannschaft nicht sofort Wegbewegendes zu erwarten sein.

Nach einen etwas verkorksten Start-mit 13:21 Punkten lagen wir zwischenzeitlich auf einen abstiegsplatz-
erreichten wir unter der Regie von Michael erstmals ein ausgeglichenes Punktekonto. So beschlossen
wir die Saison 1998/90 mit 30:30 Punkten und 48:48 Toren als Sechster der Bezirksklasse VII ab.
Gleichzeitig gelang es unsere zweite Mannschaft durch Kooperation mit der Ersten, den Aufstieg in
die Kreisliga. Die Saison 1990/91 sollte noch erfolgreicher werden. Michael hatte die I. Mannschaft
hervorragend vorbereitet. Von Beginn an konnten wir uns in der Spitzengruppe festbeißen. Michael
konnte das Team immer wieder neu motivieren. Zur Winterpause lagen wir punktgleich mit
Spitzenreiter Piesberg SV auf Rang 2. In den Rückspielen sollte sich bald herausstellen, daß mit einem
Dreikampf um die Meisterschaft zwischen Eintracht Neuenkirchen, SV Rasensport II. und unserer
I. Mannschaft zu rechnen war. Am Ende der Saison konnte sich der SV Rasensport II. zwar die
Meisterschaft sichern, aber weil die I. Mannschaft von SV Rasensport bereits in der Bezirksklasse
spielte, war es dem SV Nortrup als Zweitplatziertem mit 45:19 Punkten und 64:30 Toren vergönnt, in
die nächste höhere Klasse aufzusteigen.
Damit war es dem SV Nortrup geglückt, innerhalb von nur zehn Jahren den Sprung von der 2.
Kreisklasse in die Bezirksliga geschafft zu haben.

Die Saison 1991/92 begann ebenfalls sehr erfolgreich für unsere 1. Herrenmannschaften. Nach dem
mit 4:2 Punkten guten Start in der Bezirksliga, erreichten wir nach Siegen über Neuenkirchen (5:1)
und SC Achmer(4:3) erstmals die dritte Runde im Bezirkspokal. Der nächste Gegner war Landesligist
TUS Bersenbrück, der vor einer imposanten Kulisse von 750 Zuschauern mit 2:0 die Oberhand
behielt. In den folgenden Punktspielen konnten am an den guten Leistungen der Vergangenheit nicht
anknüpfen. Trotz guter Trainerarbeit von Michael Hafer und einer guten Kameradschaft in der
Mannschaft, musste man als Zweitletzter aus der Bezirksliga Ost absteigen. Nachdem einige
Spieler unseren Verein nach dem Abstieg den Rücken gekehrt hatten, sollte unsre 1. Mannschaft in
der Saison 1992/93 keine führende Rolle in der Bezirksklasse mehr einnehmen.

Die Jazztanzgruppe, die unter der Leitung von Karin Finke jeden Donnerstag um 20:00 Uhr in der
Turnhalle übt, besteht seit April 1988. Es werden im Jahr zwei Tänze einstudiert. Die Jazztanzgruppe
hatte einige Tanzauftritte.
Im Mai 1992 veranstaltet die Gruppe, erstmalig in dieser Region, ein Jazztanztag mit vielen
Tanzgruppen, die ihr Können unter Beweis stellen. Da dieser Tag ein voller Erfolg war, soll er im
Jubeljahr wiederholt werden.

„Stolz kann der SV Nortrup auf seine Volleyballerdamen sein, die eine fantastische Leistung bot, und
ohne Punktverlust in die Kreisliga aufstieg. Neben einer Aufwertung dieser attraktiven Sportart im
Allgemeinen, erhoffen sich die Mannschaften und der SV Nortrup natürlich auch einen regen Zulauf
im speziellen zu unserer Volleyballabteilung. Die Voraussetzungen sind in Nortrup gegeben.
Optimale Trainingsmöglichkeiten in der neuen Sporthalle, Trainer, Betreuer, und Unterstützung des
Vereins. Da Volleyball weiterhin als Freizeitsport betreiben wird, ist auch der Spaß am Spiel
vorprogrammiert.“